Berlin 1900-1919 + 1920-1923 DVD

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

24,95 €
Inkl. MwSt., zzgl. VersandkostenLieferzeit 2-3 Tage

Berlin 1900-1919 + 1920-1923 DVD

Verkleinern
Vergrößern

Für Vollbild bitte Doppelklick auf das Produktbild.

Berlin 1900 -1919 DVD   +0,00 €
Berlin 1920-1923 DVD   +0,00 €

* Pflichtangaben

Inkl. MwSt., zzgl. VersandkostenLieferzeit 2-3 Tage

Details

Präsentiert von Der Tagesspiegel.

DVD Set Berlin: 

Die Dokumentationen "Berlin 1900 - 1919" und "Berlin 1920 - 1923" machen uns zu Augenzeugen eines konfliktträchtigen, spannungsgeladenen Zeitraums, reich an weltbewegenden Umbrüchen, die sich in Berlin und seinen Bewohnern widerspiegeln. In selten gezeigten Bildern sehen wir, wie die Stadt vor hundert Jahren wirklich aussah.

BERLIN 1900 –1919 – Kaiserzeit und Weltkrieg

Es beginnt mit der Regierungszeit Kaiser Wilhelms II., die der Stadt maßgeblich ihr damaliges Gesicht gab und auch den Lebensstil jener Jahre prägte. Vorgestellt werden beliebte Ausflugsziele, Geschäftsstraßen und Orte deutscher Geschichte, wie das Brandenburger Tor, der Reichstag, der Dom, das Stadtschloss, der Kurfürstendamm und die Friedrichstraße. Ebenso das Leben der „upper class“ mit dem legendären Blumenkorso im Tiergarten, mit Tanzvergnügen, Modenschauen und Freizeitaktivitäten, aber auch Szenen des anderen Berlin, der jüdischen Viertel und des Hinterhofmilieus der armen Leute, wie sie Heinrich Zille für die Nachwelt festgehalten hat. Wir erleben den Ausbau Berlins zu einer modernen Stadt, zum Beispiel die Eröffnung der ersten U-Bahn 1902. Die ersten Filme werden gezeigt. Die Berliner vergnügen sich im Lunapark und der „Hauptmann von Köpenick“ nimmt das preußische Militär auf die Schippe. Diese fast sorglose Zeit ändert sich schlagartig 1914. Den Kriegsausbruch begrüßen die Berliner mit einer grenzenlosen Begeisterung. Aber bald ist der Untergang des deutschen Kaiserreichs vorgezeichnet. Originalaufnahmen sowohl von der Mobilmachung in Berlin als auch den bald eintretenden Rationierungen zeigen den verhängnisvollen Verlauf der Ereignisse, die mit Hungersnöten und Verelendung einhergehen, aber andererseits auch die Emanzipation der Frauen befördern, die in Zivilberufen die eingezogenen Männer ersetzen müssen. Gezeigt werden Ausschnitte aus dem Kriegsalltag an der Heimatfront wie Armenspeisung und Ersatzwirtschaft, die Abdankung Wilhelms II. im November 1918 und die Ausrufung der Republik. Unruhige Zeiten brechen an: Der Spartakusaufstand im Januar 1919 macht der jungen Republik zu schaffen…

Laufzeit 45 Minuten + Trailer für "Berlin 1920 - 1923".

Color & sw, Sprache: deutsch, Stereoton.

 

BERLIN 1920 –1923 – Die Goldenen Zwanziger

Nach der Abdankung Wilhelms II. im November 1918 und der Ausrufung der Republik brechen unruhige Zeiten an: Der Spartakusaufstand im Januar 1919
macht der jungen Republik zu schaffen. Aber „Berlin bleibt doch Berlin“ – damit beginnt die zweite DVD. In Berlin glänzen die „Goldenen Zwanziger“ ganz besonders. Die Menschen vergnügen sich in Bars und Ballhäusern. Fußball und andere Sportarten sind sehr populär. Jede Zeppelin-Landung ist ein Volksfest. Albert Einstein bekommt 1921den Nobelpreis. Und die Molkerei Bolle bleibt eine Institution. 1920 entsteht Groß-Berlin durch den Zusammenschluss der sieben alten Teilstädte,
wie Charlottenburg und Schöneberg. Das gibt der kommunalen Entwicklung große Dynamik. Aber weiter leben viele Berliner in Armut. Wir sehen, wie die Maler und Zeichner Käthe Kollwitz, Max Liebermann und Heinrich Zille als künstlerische Chronisten die Zeit interpretieren. In raren O-Tönen bekommen wir auch einen akustischen Eindruck von damals. Politisch läuft nicht alles rund: Der so genannte Kapp-Putsch im März 1920 und die Infl ation 1923 bringen Unruhe in die Stadt. Die neue Demokratie ist instabil. Gewalttaten und Aufruhr sind an der Tagesordnung. Nach Ende der Infl ation geht es aber zumindest wirtschaftlich wieder aufwärts…

Laufzeit 45 Minuten + Trailer für "Berlin 1900 - 1919".

Color + sw, Sprache: deutsch, Stereoton.

 

Uli Weis

Historiker und Dokumentarfilmregisseur Uli Weis realisierte als Autor und Regisseur viele – auch mit Preisen ausgezeichnete – Filme, jüngst zu den
Themen „Der 9. November in der deutschen Geschichte“, „Die frühe DDR“, „Die Weltwirtschaftskrise 1929 in den USA und im Deutschen Reich“, „Bau und Fall der Berliner Mauer“. Nach dem Studium der Geschichte, Germanistik und Politikwissenschaft absolvierte er ein Studium der Filmregie an der Hochschule für Fernsehen
und Film München und der Northern School of Film and Television Leeds/UK. Uli Weis arbeitet auch als Creative Producer für Fernsehproduktionen und hat Lehraufträge an mehreren Medienhochschulen.

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Zusatzinformation

Gewicht Nicht verfügbar
Lieferzeit 2-3 Tage

Das könnte Ihnen auch gefallen: