Berlin in privaten Filmaufnahmen 1930-1945

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

16,95 €
inkl. 19% MwSt., zzgl. VersandkostenLieferzeit 2-3 Tage
ODER

Berlin in privaten Filmaufnahmen 1930-1945

Verkleinern
Vergrößern

Für Vollbild bitte Doppelklick auf das Produktbild.

Details

Eine Zeitreise durch unbekannte Filmschätze aus den Jahren 1930-1945. Nach der ersten Dokumentation des Tagesspiegels über Berlin vor 1945 ist nun ein neuer Film über Berlin vor 1945 erschienen.

Nach umfangreichen Recherchen in Berlin, Deutschland, Frankreich und den USA konnten 44 neue Amateurfilme gefunden werden, die ein facettenreiches Bild der alten Reichshauptstadt vor der totalen Zerstörung zeigen und die bislang gänzlich unveröffentlicht sind. Die Monumente in der "Alten Mitte", das Stadtschloss, die Flaniermeile Friedrichstraße und Leiziger Straße, der belebte Potsdamer Platz oder der elegante Berliner Westen rund um die Gedächtniskirche im Sommer 1930.

Aus der Zeit nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten sehen Sie Bilder der Wilhelmstraße, der alten Reichskanzlei, von Aufmärschen und tanzenden jungen Frauen. Spektakulär sind private Szenen von den Olympischen Spielen 1936: Die Ankunft der olympischen Flamme, die mit Flaggen geschmückte Stadt, Aufnahmen aus dem hermetisch abgeschirmten Olympischen Dorf oder Szenen, die Hitler während der Eröffnungsfeier und bei den Spielen selbst zeigen.

Beklemmende Filmszenen zeigen den "Tag der Wehrmacht" mit Beutewaffen Unter den Linden und wehende NS-Fahnen beim Sieg über Frankreich 1940. Zum Bild der Stadt gehören auch Berliner mit dem "Judenstern" -  genauso wie das Weiterlaufen der "Gute-Laune Maschine" in Theatern und Varietés während des Krieges bis zum bitteren Ende 1945.

Dank dieser Privatszenen ist es möglich, sich in diese Zeit hinein zu versetzen und einen Blick auf Berlins Vergangenheit jenseits der bekannten Propaganda- und Wochenschaubildern zu werfen.

Laufzeit: 56 Minuten.

Zusatzinformation

Gewicht 0.200
Lieferzeit 2-3 Tage